Architektur - Office/Gewerbe, Wettbewerbe, Wohnen
Merken

Überbauung Grapha, Stans

Die Umsetzung des 2010 gewonnenen Wettbewerbes zeigt, wie behutsam und harmonisch eine Umnutzung zugunsten von mehr modernem Wohnraum aussehen kann. Die zentrumsnahen Neubauten im Minergie Standard orientieren sich an den Nachbarn und nehmen typisch örtliche Strukturen auf. Der vordere Baukörper mit Gewerbe und Büros wird strategisch an die Straße gelegt, um die dahinterliegenden Häuser vor Lärmemissionen zu schützen. Der hintere Komplex beherbergt 40 Wohnungen in verschiedenen Größen. Alle…
Die Umsetzung des 2010 gewonnenen Wettbewerbes zeigt, wie behutsam und harmonisch eine Umnutzung zugunsten von mehr modernem Wohnraum aussehen kann. Die zentrumsnahen Neubauten im Minergie Standard orientieren sich an den Nachbarn und nehmen typisch örtliche Strukturen auf. Der vordere Baukörper mit Gewerbe und Büros wird strategisch an die Straße gelegt, um die dahinterliegenden Häuser vor Lärmemissionen zu schützen. Der hintere Komplex beherbergt 40 Wohnungen in verschiedenen Größen. Alle Wohnungen profitieren vom Ausblick auf die umliegenden Berge und öffnen sich zu mindestens zwei Himmelsrichtungen. Zudem bieten die umlaufenden Balkone großzügige Außenbereiche. Im Innern wird viel Wert auf eine zeitlos elegante Farbgestaltung gelegt. Rohe und zarte Materialien wechseln sich ab, rustikales Eichenparkett fügt sich mit klaren, weißen Elementen und hellgrauen Wänden. In der Tiefgarage überrascht ein frisches Pink-Rosa an den Wänden und sorgt für ein ungewöhnliches Parkerlebnis.
Mehr lesen Zurück

Zahlen & Fakten

Bauherrschaft Grapha Immobilien AG (Müller Martini)
Verfahren Wettbewerb 1. Rang
Daten 2010-2014
Nutzung 40 verschiedene Wohnungstypen, 1`200 m² Gewerbe
Baukosten BKP 2 CHF 21.3 Mio.
Geschossflächen 10'550 m²
Status Ausgeführt